Fortbildung Grenzwahrender Umgang in Einrichtungen und Institutionen

Grenzwahrendes und würdiges Verhalten von Mitarbeitenden gegenüber zu Betreuenden, die in einem Abhängigkeitsverhältnis stehen, ist ein unabdingbarer Bestandteil der Arbeit in Einrichtungen und Institutionen. Neben den Förder-, Schutz- und Aufsichtspflichten steht der Schutz des Wohles von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Vordergrund.

  • Bestimmte Strukturen in Organisationen können grenzverletzendes Verhalten bedingen. Nur der konstruktive Austausch und die intensive, systematische und offen fachliche Auseinandersetzung mit dieser Thematik, ermöglichen dem Fehlverhalten von Mitarbeiter_innen vorzubeugen.

Angebot

  • Auseinandersetzung mit grenzwahrendem und würdiges Verhalten von Mitarbeitenden in Einrichtungen und Institutionen
  • Sichtbarmachung von Grundwerten und Grundsätzen, die die gemeinsame Arbeit prägen und bestimmen
  • Einführung in die Grundsätze der UN Kinderschutzkonvention
  • Entwicklung einer einheitlichen Organisationskultur
  • Erweiterung der Sachkenntnis
  • die Reflexion über die Organisationsstrukturen
  • die Bestimmung der eigenen Haltung zu diesem Thema
  • der fachliche Erfahrungsaustausch
  • Entwicklung und Implementierung von Schutzkonzepten

Ziele

  • Sensibilisierung für diese Thematik erreichen
  • Mitarbeitenden einen Raum für Austausch sowie für die intensive Auseinandersetzung und gemeinsame Reflexion bieten
  • Erweiterung des Methodenrepertoires und der Handlungskompetenz